Eriskirch am Bodensee liegt mittendrin in einer der schönsten und lebendigsten Urlaubsregionen Europas. Von Wiesen, Wald und wildem Ried umgeben, durchzogen von einem kleinen, gemächlichen Fluss, den zwei uralte Holzbrücken überqueren, mit fünfzehn locker in die Landschaft eingestreuten Ortsteilen genießen Sie hier Erholung pur!

Eriskirch bietet mit dem größten Naturschutzgebiet am nördlichen Bodenseeufer, dem Eriskircher Ried, ausgedehnten Waldflächen und der Schussenaue mit landwirtschaftlichen Sonderkulturen (Obst und Hopfen) eine einmalige Landschaft, die der ideale Urlaubsort für Erholungssuchende und Familien mit Bezug zur Natur ist. Ganzjährig bietet das Naturschutzgebiet „Eriskircher Ried“ tolle Naturerlebnisse. Das botanische Wahrzeichen von Eriskirch ist die Sibirische Schwertlilie, kurz „Iris“ genannt. Mitte Mai verwandeln sich die feuchten Wiesen im Ried für drei Wochen in ein blaues Blütenmeer, wenn die „Irisblüte“ begonnen hat. Vielleicht können Sie bei einer Führung des Naturschutzzentrums Eriskirch sogar einen Eisvogel entdecken. Ganzjährig bietet die interaktive Ausstellung des Naturschutzzentrums im ehemaligen Bahnhofsgebäude von Eriskirch faszinierende Einblicke in die Natur am Bodensee. Das Programm ist über die Homepage des Naturschutzzentrums www.naz-eriskirch.de abrufbar.

Ein tolles Freibad – und für die allermeisten Kinder ist der Tag gerettet. Weil wir das wissen, haben wir unser Freibad besonders für die kleinen Kinder sehr großzügig gestaltet. Matschen, sandeln, rutschen und schwimmen, die Nesthäkchen dürfen alles. Und das alles in einem separaten, solarbeheizten riesigen Kinderplanschbecken. Aber auch die Großen kommen auf ihre Kosten. Ein 50m-Becken, eine Großrutsche und ein Sprungturm mit 1 m, 3 m und 5 m Sprungbrett stehen zur Verfügung. Großzügig angelegte Liegewiesen und gute Parkmöglichkeiten für unsere Gäste sind selbstverständlich. Nicht zuletzt kann man natürlich auch im größten Becken, nämlich im Bodensee schwimmen gehen. Für die sportlich Ambitionierten gibt es außerdem ein Beachvolleyballfeld.

Neben der phänomenalen Natur ist vor allem die Wallfahrtskirche mit ihren spätgotischen Malereien aus dem 14. Jahrhundert erlebenswert. Wer neben der Ruhe auch noch eine Portion Besinnlichkeit genießen möchte, für den ist der Gnadenbrunnen von Mariabrunn ein echter Geheimtipp: Unter einem Rosenstock steht eine liebliche Madonna mit Jesuskind auf dem Arm, während das Wasser aus einer angrenzenden Quelle im Brunnen munter vor sich hin plätschert und ein paar Meter weiter in einen kleinen Weiher mündet.

Kunstsinnige werden sich auch am 32 Meter hohen, ehemaligen Wasserturm begeistern. Er ist der hochstehende Beweis dafür, dass sinnlos gewordene Gebäude nicht zwingend abgerissen werden müssen. Der Künstler Diether F. Domes überredete die Stadt dazu, doch noch etwas aus dem Turm zu machen – und zwar ein Kunstwerk. Nun zieren grafische Elemente die Fassade, welche nun aussieht, als würde Wasser daran herunterrinnen.

  • Idyllisches, beschauliches Örtchen
  • Wallfahrtskirche mit spätgotischen Malereien
  • Vielfalt an Fauna und Flora

Anschrift

Tourist-Information Eriskirch
Schussenstraße 18
88097 Eriskirch

TEL: 07541 / 970 822

EMail-Kontaktformular

http://www.eriskirch.de
Katalog

Katalog Gratis

Hier können Sie das aktuelle Gastgeberverzeichnis vom Schwäbischen Bodensee herunterladen

Parallax