Am nördlichen Ufer des tiefblauen Bodensees, lohnt es sich das idyllische Fischer- und Winzerdorf Hagnau zu entdecken. Ob Sie dabei einfach nur Ihre Seele baumeln lassen, Ihren Gaumen kitzeln oder auf historischen Spuren wandeln möchten – in Hagnau wird Ihnen (fast) jeder Wunsch erfüllt.

Eingebettet in einen riesigen Obst- und Weingarten, birgt Hagnau beinahe das ganze Jahr über eine Vielzahl von prächtigen Naturschätzen. Bereits im Frühjahr, wenn der Schnee auf den Berggipfeln langsam taut und die Knospen der Obstbäume zu blühen beginnen, zeigt sich der kleine Ort von seiner schönsten Seite. Und spätestens im Herbst, wenn knackige Äpfel, leckere Birnen und saftige Zwetschgen in Hülle und Fülle geerntet werden, fühlen Sie sich hier bei uns wie im Garten Eden.

Neben dem Obstanbau hat vor allem der Weinbau in Hagnau eine bis heute gelebte und weit über die Landesgrenzen hinaus bekannte Tradition. Doch für die Weinbauern war das Leben beileibe nicht immer nur weinselig. Daran erinnert bis heute die Statue von Heinrich Hansjakob vor dem Hagnauer Rathaus. Hansjakob, der von 1869 bis 1883 Pfarrer in Hagnau war, gründete 1881 in seiner Gemeinde die erste Winzergenossenschaft Badens und trug damit zur Rettung des traditionsreichen Weinbaus am Bodensee bei.

Noch mehr Hagnau lässt sich am besten bei einem geführten Spaziergang entdecken. Dieser findet in der Sommersaison ein Mal pro Woche statt.

Anschrift

Tourist-Information Hagnau
Im Hof 1
88709 Hagnau

TEL: 07532 430043

http://www.gemeinde-hagnau.de/

Minikarte

Parallax