Nicht zuletzt durch das gleichnamige Elite-Internat Schloss Salem, das sich seit 1920 im Westflügel des Schlosses befindet, dürfte selbiges vielen ein Begriff sein. In wunderschöner Natur, umgeben von Wäldern und Weihern, liegt es im Örtchen Salem. Das beeindruckende Ensemble, bestehend aus mittelalterlicher Kirche und barocken Klostergebäuden, gehört zu den herausragenden Kulturdenkmalen des Landes Baden-Württemberg. Gotische Würde paart sich hier, in der einst mächtigen Abtei der Zisterzienser, mit barocker Pracht.

Das Schloss kann auf eine bewegte Geschichte zurückblicken. Gegründet um 1137 als Kloster wurde es im 17. Jahrhundert von Kriegen bedrängt und brannte fast vollständig nieder. Unter anderem durch die Gründung der ersten Sparkasse im Jahr 1750 durch die geschäftstüchtigen Mönche erlebte es im 18. Jahrhundert seine zweite Blütezeit. 1804 ging das Kloster in den Besitz der Markgrafen von Baden über und trägt seither den Namen Schloss Salem.

Heute präsentiert sich das Schloss, das 2009 in den Besitz des Landes Baden-Württemberg überging, als historischer Ort voller Leben. Etwa 130.000 Besucher zählt man hier im Jahr. Sie können das Münster sowie einen Teil der ehemaligen Klosterräume gegen Gebühr besichtigen. Auch ein Feuerwehr-, ein Küfereimuseum sowie Schauwerkstätten begeistern die Touristen. Regelmäßig finden zudem Thementage, Konzerte sowie Ausstellungen statt.

Rund um das Schloss finden sich noch heute umfangreiche Rebflächen, die einst von den Mönchen angelegt wurden. Das „Weingut Schloss Salem“ bietet regelmäßige Führungen durch die Weinberge, Wein-Seminare sowie Verkostungen an.

Anschrift

Kloster und Schloss Salem
Schlossbezirk 1
88682 Salem

TEL: 07553 916 53 36

http://www.salem.de
Parallax

Externe Links