Etwa zwei Stunden lang spazieren Gäste durch die Stadt – entlang der längsten Promenade am Bodensee, durch mittelalterliche Stadtgräben bis hin zu den historischen Überlinger Sehenswürdigkeiten. Der Weg führt durch kleine Gässchen vorbei an schiefen Fachwerkhäuschen, die das besondere Flair der Stadt ebenso ausmachen wie die prächtigen Patrizierhäuser. Sie zeugen, so erfährt man es während der Führung, von der Zeit als Überlingen noch Freie Reichsstadt war. Auch die Überreste der Stadtbefestigung sind fester Bestandteil der Führungen. Elf Stadttore gab es einst – davon übrig sind heute noch das Aufkircher-Tor, das Franziskaner-Tor, der Gallerturm, der Rosenobelturm, der Wagsauterturm und St. Johannturm.

Neben der „normalen“ Stadtführung bietet die Kurstadt Überlingen Besuchern noch zwölf weitere regelmäßige Führungen an. So gibt es zum Beispiel eine Führung auf dem Gartenkulturpfad, durch den Stadtgarten, durch das Stadtmuseum, durch den Goldbacher Stollen, durch die Leopold-Sophien-Bibliothek, durch die Sternwarte und durch die Goldbacher Silvester-Kapelle.

Profitieren Sie jetzt von der neuen Gästekarte am Bodensee und erhalten Sie mit der ECHT BODENSEE CARD auch Vorteile für ausgewählte Stadtführungen in Überlingen. Hier finden Sie die Vorteile aus dem Bereich Kultur.

 

Anschrift

Kur und Touristik Überlingen GmbH
Landungsplatz 3-5
88662 Überlingen

TEL: 07551 / 947 15 22

http://www.ueberlingen-bodensee.de

Minikarte

Parallax