Wallfahrtskirche Birnau -®Achim Mende Bildarchiv Tourist-Info Uhldingen-Muehlhofen KLEINZwischen Nußdorf und Uhldingen-Mühlhofen, am Nordufer des Bodensees, findet sich die Wallfahrtskirche Birnau. Die barocke Kirche wurde von 1746 bis 1749 für die Reichsabtei Salem errichtet. Seit 1946 ist sie Pfarrkirche der Orte Deisendorf und Nußdorf. In dem der Kirche vorgelagerten Ordensgebäude befindet sich ein Priorat der Zisterzienserabtei Wettingen-Mehrerau.

Vor allem das Innenleben der Kirche ist im wahrsten Sinne des Wortes überwältigend: Verzierungen, Ausschmückungen und Bilder in Hülle und Fülle. Da sie Maria geweiht ist, steht auch die Verehrung der Jungfrau im Mittelpunkt der Bildwerke. Das beginnt beim Altar mit der Marienstatue und reicht von Darstellungen im Deckenfresko, das das Langhaus ziert. Alles ist verbunden durch blaue Farbe – die Farbe Marias.

Zehn Uhren finden sich an und um die Wallfahrtskirche Birnau: Drei davon sind in der Kirche selbst – besonderes Highlight ist die Monduhr, auf der die Königin der Nacht mit einem Stab den Tag des Mondlaufes anzeigt, die Kugel verdeutlicht die Mondphasen. Zudem befinden sich drei Sonnenuhren am Priesterhaus und vier weitere an jeder Himmelsrichtung des Turmes.

Neben den regelmäßigen Gottesdiensten und Andachten werden jährlich auch rund 18 Wallfahrten angeboten. Darunter auch Familien- und Kinderwallfahrten.

Ein an die Kirche angeschlossener Klosterladen lädt nach dem Besuch der Kirche zum Bummeln ein. Interessierte finden hier Mitbringsel – von sakralen Kunstgegenständen bis hin zu CDs und Büchern.

Anschrift

Zisterzienser Priorat Birnau
Birnau-Maurach 5
88690 Uhldingen-Mühlhofen

TEL: 07556/ 920 20

http://www.birnau.de
Parallax